Klopftherapie, was ist das ?

Es gibt verschiedene Formen der Klopftherapie (EFT, MET, PEP), die alle eines gemeinsam haben - durch leichtes Klopfen mit den Fingerspitzen auf spezielle Meridianpunkte sowie gleichzeitigem Ansprechen der Emotion können sich Gefühle wie Ängste, Selbstzweifel, Wut oder auch Verhaltens- und Glaubensmuster lösen.

Die Klopftechnik gehört zur energetischen Psychologie und wurde Ende der 80erJahre erstmals entwickelt. Sie kombiniert Erkenntnisse aus der Meridiantheorie der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und des Neurolinguistischen Programmierens (NLP).

Die Klopftechnik ist einfach zu lernen und kann auch von Kindern selbständig und ohne Nebenwirkungen angewendet werden, man benötigt dazu lediglich seine Hände. 

Während einer Therapiesequenz wendest du die Klopftechnik gemeinsam mit mir an, auch die Themen finden wir miteinander. Das erleichtert es erfahrungsgemäss sehr, in einem geschützten Rahmen auch für emotionale Themen Lösungen zu finden und neue Möglichkeiten zu entdecken. Der Humor kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz - lachen macht alles leichter!

Meine eigenen einengenden Muster oder Emotionen 'beklopfe' und löse ich seit mehr als 10 Jahren nachhaltig erfolgreich und konnte mir so einen grossen Erfahrungsschatz aufbauen.

 

Nach einer ersten Klopfsequenz in meiner Praxis können, je nach Wunsch, die nachfolgenden Begegnungen auch über Video-Call erfolgen.

 

Je nach Thema ist eine Kombination mit Shiatsu und/oder der Chirotrance Hypnose sehr hilfreich. Kosten

Nähere Infos dazu findest du hier:  https://www.youtube.com/watch?v=z2v06xmmwew